Ski & Fly Zuckerhütl – höchster Berg Stubaier Alpen

Übersicht

Ski & Fly Zuckerhütl
Seehöhe Ziel: 3507 mt
Seehöhe Ausgangspunkt: 2770 m
Anstieg: ca. 700m
Gehzeit Aufstieg: ca. 2,5 h
Windrichtung am Start: NW - N

Das Zuckerhütl ist der höchste Berg in den Stubaier Alpen und ein Stubaier Seven Summit. Mit Liftunterstützung eine konditionell nicht all zu fordernde Aufgabe. Vom Gipfelkreuz hat man einen atemberaubenden Ausblick in alle Himmelsrichtungen und bis in die Dolomiten. Gekrönt wird das Ganze mit einem Abgleiter mit dem Paragleiter zurück ins Stubaital.

Routenbeschreibung Ski & Fly Zuckerhütl

Los geht es zum Ski & Fly Zuckerhütl an der Talstation des Stubaier Gletschers. Bei diesem kaufen wir eine Tourengeherkarte und fahren mit der 3S Eisgratbahn auf den Gletscher hoch. Oben angekommen steigen wir in die Gondelbahn Schaufeljoch um.

Jetzt fahren wir zuerst über die Piste 5 vom Schlepplift Gaiskarferner. An der Talstation des Schleppliftes rechts vorbei und die Rinne hinab fahren. Hier wird aufgefellt und die Skitour beginnt. Schon während dem Aufstieg wird man mit einer überragenden Gletscherkulisse verwöhnt.

Normalerweise ist diese Skitour immer gespurt. Ansonsten einfach die GPX Datei weiter unten anschauen. Zu Beginn hat mein einmal eine steile Flanke die mit 4-5 Spitzkehren überwunden wird. Danach geht es auf das Pfaffenjoch. Nach dem Joch geht man flach über den Gletscher nördlich des Zuckerhütls. Hier sieht man erstmalig die imposante, vereiste Nordwand des Zuckerhütls. Bei geringer Schneemenge kann es hier Sinn mach angeseilt zu gehen. In einem Linksbogen steigen man dann zum Schluss noch einmal mit 3-4 Spitzkehren zum Skidepot auf, das sich direkt am Fuß des NO-Hangs befindet.

Vom Skidepot aus kann man schon bis zu den Dolomiten sehen. Dort angekommen schnallen wir uns die Steigeisen an und nehmen uns den Pickel. Bei uns war am Gipfel kein Eis und es war sehr gut gespurt, trotzdem hatten wir alle die Steigeisen an. Der Aufstieg am Gipfelhang fordert noch einmal volle Konzentration, einen Fehltritt kann man sich hier nicht leisten. Es gibt mehrere gute Felsen für Friends/Klemmkeile oder einfacher Köpfelschlinge, falls jemand gesichert hochgehen möchte.

Nach ca. 15 Minuten sind wir oben angekommen und überwältigt von dem wunderschönen Panorama. Nachdem wir oben am Gipfelkreuz eine kleine Pause gemacht haben stiegen wir wieder ab zum Skidepot. Ein Start am Gipfel ist äußerst riskant, wegen des wenigen Platzes. Eine Ski&Fly Tour ohne Gletscherberührung ist bspw. Ski & Fly Kreuzjoch.

Viel Spaß beim Ski & Fly Zuckerhütl!

Startplatz für die Skitour

Für den Ski & Fly Piloten

Direkt am Skidepot hat der Gletscher eine Neigung Richtung Nord hinab. ACHTUNG der Gletscher Richtung Norden ist Spaltenreich und sollte deshalb nicht zum Toplanden oder Starten gewählt werden. Der Flug über den Sulzenaufernen hinaus ins Stubaital ist einfach nur ein Wahnsinn. 

Es empfiehlt sich, den Gleitwinkel des eigenen Paragleiters etwas einzuschätzen. Um die 10 Kilometer Gleitdistanz zur Langlaufloipe Klaus Äuele zu bewältigen, sollte zumindest eine 1:6 Gleitzahl erreicht werden.

GPX Datei vom Aufstieg zum Zuckerhütl

Landeplatz

Im Skigebiet des Stubaier Gletschers ist Paragleiten grundsätzlich verboten und damit auch das landen auf den Pisten. Die sicherste Variante ist die Landung auf der Langlaufloipe bei Klaus Äuele. Dort ist direkt nebenan eine Bushaltenstelle, so dass man mit dem Bus zurück zum Gletscherparkplatz kommt.

Anreise

Adresse fürs Navi: Mutterberg 2, 6167 Neustift, Österreich
Von Innsbruck durch das Stubaital ca. 40 Kilometer bis zum Talschluss.

Google Routenplaner

INFO

ACHTUNG diese Tour ist zwar konditionell nicht allzu anspruchsvoll, aber die Höhe von über 3000 Meter darf auf keinen Fall unterschätzt werden. Zudem wird eine komplette Gletscherausrüstung benötigt die es auch zu beherrschen gilt. Es sind viele Gletscherspalten überall am Gletscher. Für Gletscher Unerfahrene wird dringend professionelle Begleitung empfohlen. 

Für all jene die Ihren Einstieg in die Hike & Fly Welt noch nicht gewagt haben oder Ihre vorhandenen Fähigkeiten verbessern möchten, bieten wir auch gerne geführte Hike & Fly Touren an. Kontaktiere uns für weitere Infos einfach über www.parafly.at oder unter +435226 3344.

Dominik Tschoder

Dominik Tschoder

Autor, Fluglehrer, Sky Performance Trainer

Macht gelegentlich Hike & Fly Touren. Am liebsten in Kombination mit Hochtouren.

keyboard_arrow_up