Hike & Fly Habicht 3277 – Stubai, Tirol

Übersicht

Hike & Fly Habicht
Seehöhe Ziel: 3277 mt
Seehöhe Ausgangspunkt: 1850 m
Anstieg: ca. 1854m
Gehzeit Aufstieg: ca. 4 h
Windrichtung am Start: S - SO

Der Habicht bietet eine anspruchsvolle Hike & Fly Tour. Er zählt zu den Stubaier Seven Summits. Mit einer Übernachtung auf der Innsbrucker Hütte ein machbares Gipfelziel. Vom Gipfelkreuz hat man einen imposanten Ausblick in alle Himmelsrichtungen. Gekrönt wird das Ganze mit einem Abgleiter mit dem Paragleiter zurück ins Stubaital.

Routenbeschreibung Sunrise Hike & Fly Habicht

Wer die Sonne aufgehen sehen will, muss bekanntlich früh aufstehen. Am ersten Tag haben wir die Abendfahrten – die im Sommer angeboten werden – der Elferbahnen genutzt und sind auf den Elfer hoch gefahren. Nach 100 M Aufstieg sind wir gestartet und in das Pinnistal hinunter geflogen. Mit unseren kleinen Schirmen sind wir in etwa zur Mitte des Tales gekommen und haben uns so ca. 300 HM Aufstieg von Neustift gespaart. Die Landewiese im Pinnistal war direkt dort, wo der Hike Track beginnt. (siehe weiter unten)

Danach spaziert man dem Pinnistal entlang und hoch zur Innsbrucker Hütte. Ein sehr angenehm angelegter Steig. Auf der Hütte haben wir dann noch die letzten Betten im Winterraum bekommen. Eine Vorreservierung ist empfehlenswert. Trotz später Stunde hat der Hüttenwirt uns noch Spagetti Bolognese und ein Cola-Weizen serviert.

Tagwache 03:15. Mit Stirnlampen und ohne Frühstück geht es von der Hütte aus über felsdurchsetztes Gelände. Der Weg ist gut markiert, so dass die Wegfindung auch in der Nacht – mit Stirnlampe – kein Problem darstellt. Hier kommen die Stöcke nur noch wenig zum Einsatz. Die meisten Stellen sind mit Stahlseilen versichert. Trotzdem verzeiht dieser Anstieg keine Fehler.

Kurz vor der Schulter vom Habicht muss ein Schneefeld überquert werden. Wenn es in der Nacht kalt geworden ist, kann die Schneeoberfläche ziemlich eisig sein. Wir haben uns Grödel angezogen und damit konnten wir das Schneefeld sicher überqueren. Als wir auf der Schulter angekommen sind, ist die Sonne gerade aufgegangen. Eine sternenklare Nacht, eine eisige Kälte und ein bomben Ausblick. Die letzten Meter zum Gifpelkreuz des Habicht hoch sind dann auch wieder mit Stahlseilen versichert. 2 von uns sind auf dem Gipfel in Richtung Süden gestartet. Die anderen 2 sind von der Schulter ebenfalls Richtung Süden gestartet.

Ein Start am Gipfel ist äußerst riskant, wegen des wenigen Platzes. Zusätzlich wird dafür Südwind benötigt. Wir haben sehr lange auf so eine Wettersituation gewartet. Der Start auf der Schulter – ca. 15 Minuten Abstieg vom Gipfelkreuz – funktioniert in alle Richtungen und ist als einfach einzustufen. Es ist zu überlegen, ob man sich für den Start Grödel anzieht. Ebenfalls eine lässige Tour ist Ski & Fly Zuckerhütl.

Aufpassen und viel Spaß beim Hike & Fly Habicht – einem echten Seven Summit!

Der Flug vom Habicht

Egal ob vom Gipfel oder von der Schulter des Habichts. Ein Gleitflug bis zum Landeplatz in Neustift ist leicht möglich. Wir sind teilweise mit 15 qm Schirmen gestartet. Man kommt über dem Elferturm an.

GPX Datei vom gesamten Aufstieg zum Habicht

Landeplatz

Gelandet wird bei einem Hike & Fly Habicht am besten einfach direkt auf dem offiziellen Landeplatz in Neustift. Wenn das Auto bei den Elferbahnen geparkt ist, ist das die naheliegendste Lösung. Alternativ dazu kann auch im Pinnistal bei der Karalm oder der Pinnisalm gelandet werden.

Anreise

Adresse fürs Navi: Moos 12, 6167 Neustift im Stubaital
Während der Sommermonate fahren täglich mehrere Shuttle Taxis ins Pinnistal.

INFO

ACHTUNG diese Tour ist konditionell anspruchsvoll und die Höhe von über 3000 Meter darf auf keinen Fall unterschätzt werden. Grödel oder Steigeisen sind sehr empfehlenswert. Der Startplatz und die Startentscheidung müssen gut überlegt sein.

Für all jene die Ihren Einstieg in die Hike & Fly Welt noch nicht gewagt haben oder Ihre vorhandenen Fähigkeiten verbessern möchten, bieten wir auch gerne geführte Hike & Fly Touren an. Kontaktiere uns für weitere Infos einfach über www.parafly.at oder unter +435226 3344.

Dominik Tschoder

Dominik Tschoder

Autor, Fluglehrer, Sky Performance Trainer

Macht gelegentlich Hike & Fly Touren. Am liebsten in Kombination mit Hochtouren.

keyboard_arrow_up