Paragliding Fluggebiet Elfer im Stubaital

Gleitschirmfliegen am Elfer in Neustift Stubaital

Das Fluggebiet Elfer ist eines der bekanntesten Fluggebiete der Welt. Der Prallhang steht gut im Talwind und so sind fast ganzjährig schöne Soaringflüge mit dem Gleitschirm und dem Drachen möglich. Der Landeplatz in Neustift ist sehr groß und gilt als einfach einzustufen. Startplätze sind reichlich vorhanden, da praktisch der gesamte Berg als Startwiese dient.

Startplatz Fluggebiet Elfer in Neustift

Kurzbeschreibung Elfer Starplatz:

  • Koordinaten: N47.097978, O11.324150 (Link zu Google Maps)
  • Höhe Startplatz amsl: 1850m
  • Startrichtung: NO-NW
  • Anfahrt: Seilbahn, zu Fuß
  • Eignung: Paragleiter, Hängegleiter
  • Schwierigkeit: Einfach
  • Lage: Von der Bergstation bis zur Elferhütte hoch ist der gesamte Berg ein Startplatz

Der Startplatz ist fußläufig vom Ausstieg der Seilbahn leicht erreichbar. Vom Ausstieg der Elferbahnen Bergstation müssen Freiflieger den Startplatz oberhalb des Weges nutzen. Der Startplatz unterhalb ist für Schulungs- und Tandembetrieb. Der Elfer steht perfekt im Talwind und ist somit ein guter Soaring-Prallhang. Der Hausbart des Elfers steht am Hennenbichl vorne, das ist der kleine Waldrücken. Der Landeplatz in Neustift ist vom Startplatz aus nicht zu sehen. Sobald man in der Luft ist kann man ihn jedoch sofort erkennen. Vom Landeplatz zur Talstation sind es ca. 150 Meter.

Alle Informationen zum Fluggebiet Elfer im Stubai.
  • Winter: Starten nur hinter abgesperrten Fläche. Bitte Skifahrer und andere Wintersportler nicht gefährden und genügend Abstand lassen. Bodennahes fliegen entlang der Skipiste ist nicht gestattet. Weitere Startmöglichkeiten an der Elferhütte, ca. 20 Minuten Gehzeit. 
  • Sommer: Freiflieger starten bitte oberhalb des Weges, unterhalb starten nur Tandempiloten und Schüler. Wir bitten Sie, den Schulungsstartplatz am Elfer mit ausreichend Höhe zu überfliegen – um die Flugschüler nicht zu irritieren.

Landeplatz Fluggebiet Elfer – Stubai, Neustift

Der Landeplatz in Neustift befindet sich nordseitig vom Ort. Direkt bei der Flugschule Parafly. Gelandet wird je nach Wind. Bei Talwind in einer Linkslandevolte und bei Gletscherwind in einer Rechtslandevolte. Der Landeplatz sollte nach der Landung verlassen werden. Direkt neben dem Landeplatz befindet sich eine große Wiese die zum Packen und Groundhandling genutzt werden kann. Die Landeplatzaufsicht wurde von den Elferbahnen per Flubbetriebsordnung an die Flugschule Parafly vergeben.

Wichtig für das Paragleiten am Elfer: Der Hennenbichl soll nicht nach rechts in das Pinnistal (aus Startrichtung rechts) überflogen werden. Mit auffrischendem Talwind  entsteht im Pinnistal ein starker Düseneffekt und hier wieder heraus zu fliegen, ist fast unmöglich. Eine weitere Erkenntnis ist, dass nicht zurück ins Dorf geflogen wird. Ebenfalls durch den Talwind bedingt, ist auch hier ein Vorwärtskommen zum Landeplatz nur noch mäßig möglich. Es wird eine Linkslandevolte, Gegen-Quer und Endanflug geflogen. Weitere Informationen und genaue Landeplatz Einweisung direkt in der Flugschule.

  • Koordinaten: N47.112574, O11.315790 (Link zu Google Maps)
  • Höhe NN: 990m
  • Eignung: Paragleiter, Hängegleiter
  • Schwierigkeit: Einfach 
  • Lage: Ca. 150 Meter von den Elferbahnen Talstation
  • Beschaffenheit: flache Wiese, Achtung Bach nebenan
Elfer Landeplatz Landevolten

Video von der Landeeinteilung am Elfer Landeplatz

Wetter und Fluggebietseinweisung für das Fluggebiet Elfer im Stubai, Tirol

Bei der Flugschule Parafly werden während der Betriebszeiten Fluggebietseinweisungen für das Elfer Fluggebiet gemacht. Bei starkem Wind aus nördlichen Richtungen überregional kann es zu einer Verstärkung des Talwindes kommen. Dies gilt es im Auge zu behalten. Dazu Emfpehlen wir die Jochdohlen LP Windstation. Oben am Elferturm – ca. 500 M höher als der Startplatz – steht ebenfalls eine Elfer-Windsation die über Burnair Live Wetter angesehen werden kann.

Bei Fragen einfach anrufen unter +43 5226 3344 oder E-Mail an info@parafly.at

Seilbahn Preise Elferbahnen

Die aktuellen Preise müssen von der Website der Elferbahnen entnommen werden. Gäste mit der Stubaisupercard können einmal pro Tag kostenlos die Bahn benützen. Wer das Fluggebiet Elfer und Fluggebiet Kreuzjoch-Schlick2000 nutzen will, kann sich auch eine Karte kaufen, die für beide Fluggebiete im Stubai (Flypark Stubai) gültig ist.

Flugbetriebsordnung Fluggebiet Elfer

Es gibt keine Flycard mehr für den Flypark Stubai. Die Flugbetriebsordnung wird von den Elferliften veröffentlicht und aktualisiert.

keyboard_arrow_up